Datenschutzerklärung

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten in unserem Hause und über Ihre diesbezüglichen Rechte. Alle nicht besonders gekennzeichneten Teile beziehen sich auf alle Personengruppen gleichermaßen. Teile, die sich besonders auf Kunden beziehen, sind hellgelb unterlegt; Teile, die besonders für Beschäftigte und Bewerber interessant sind, hellrot.

Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist: Pflegegruppe Dres. Pütz GmbH, Am Stadtgraben 80, 73441 Bopfingen, Deutschland, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Jan Neersö, Tel.: 07362/919116, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Datenschutzbeauftragte

Bei allen Fragen rund um den Datenschutz können Sie sich gern an unsere Datenschutzbeauftragte, Frau Karmen Batistic Nardin, wenden. Sie erreichen sie unter der oben angegebenen Postanschrift sowie per Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Erhobene Daten

Wir erheben grundsätzlich nur diejenigen personenbezogenen Daten, die Sie selbst angeben oder die im Zusammenhang mit der Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns entstehen (z. B. Daten über erbrachte Leistungen). Darüber hinaus erheben wir in den folgenden Fällen auch Daten aus anderen Quellen:

- Wenn Sie unsere Webseite besuchen oder per E-Mail mit uns kommunizieren: Kommunikations-Metadaten wie Ihre IP-Adresse, die verwendete Software, die besuchten Seiten und den Zeitpunkt des Aufrufs/der E-Mail
- Wenn Sie als Kunde unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen: fallweise Personenstammdaten, Gesundheits- und Versorgungsdaten von anderen Stellen, die an Ihrer Versorgung beteiligt sind, z. B. Pflege-/Krankenkasse, Krankenhaus, Arzt, Physiotherapie
- Wenn Sie bei uns beschäftigt sind: Angaben zum Lohnsteuerabzug von Ihrem zuständigen Finanzamt; fallweise Informationen über Arbeitsunfähigkeitszeiten von Ihrer Krankenkasse
- Wenn Sie als Bewerber mit uns Kontakt haben: im Internet öffentlich zugängliche Informationen zu Ihrem bisherigen Werdegang

Zwecke der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken:

- Anbahnen und Durchführen von Dienstleistungsverträgen;
- Übermitteln von relevanten Informationen und Zusatzangeboten zu laufenden Dienstleistungsverträgen;

- Anbahnen und Durchführen von Beschäftigungsverträgen;
- Übermitteln von relevanten Informationen und Zusatzangeboten zu laufenden Beschäftigungsverträgen;

- Bearbeiten Ihrer sonstigen Anfragen entsprechend Ihrem jeweiligen Anliegen;
- Öffentlichkeitsarbeit in Bezug auf das Hausleben in unseren Einrichtungen (nur mit Ihrer ausdrücklichen, separaten Einwilligung);
- Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern in Ihrem Auftrag (nur mit Ihrer ausdrücklichen, separaten Einwilligung);
- Erfüllen unserer gesetzlichen Pflichten, etwa aus dem Handels-, Steuer-, Arbeits-, Sozial-, Heim- und Medizinrecht;
- Wahrung unserer Rechtsansprüche und Verteidigung gegen unberechtigte Ansprüche Dritter;
- Sicherstellen einer zuverlässigen und hochwertigen Versorgung unserer Kunden;
- Sicherstellen des störungsfreien und sicheren Betriebs unserer Website, IT- und Kommunikationssysteme.

Rechtsgrundlage und berechtigte Interessen

Rechtsgrundlagen für die genannten Zwecke mit Ausnahme der Öffentlichkeitsarbeit und der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern in Ihrem Auftrag sind:

- Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO (Erfüllung von Verträgen und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen);
- Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung); sowie
- Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO (Wahrung unserer berechtigten Interessen).

In Bezug auf die Öffentlichkeitsarbeit ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO (ausdrückliche Einwilligung).

Soweit es sich um besondere Kategorien personenbezogener Daten, insb. Gesundheitsdaten, handelt, stützt sich die Verarbeitung außerdem auf folgende Rechtsgrundlagen:

- Art. 9 Abs. 2 Buchstabe b) DSGVO (Ausübung von Rechten aus dem Arbeits- und Sozialrecht);
- Art. 9 Abs. 2 Buchstabe c) DSGVO (Schutz lebenswichtiger Interessen);
- Art. 9 Abs. 2 Buchstabe f) DSGVO (Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen);
- Art. 9 Abs. 2 Buchstabe h) DSGVO (Versorgung, Behandlung sowie Verwaltung von Systemen und Diensten im Gesundheits- oder Sozialbereich); sowie
- Art. 9 Abs. 2 Buchstabe i) DSGVO (öffentliches Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit sowie Gewährleistung hoher Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei der Gesundheitsversorgung).

In Bezug auf die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern in Ihrem Auftrag ist die Rechtsgrundlage ebenfalls Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO (ausdrückliche Einwilligung) und, sofern es sich um Gesundheitsdaten handelt, außerdem Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a) DSGVO (ausdrückliche Einwilligung in Bezug auf besondere Kategorien personenbezogener Daten).

Unsere berechtigten Interessen für die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO bestehen in einer wirtschaftlichen und kundenfreundlichen Betriebsführung, der Wahrung unseres Betriebsvermögens sowie in der Sicherstellung des störungsfreien und sicheren Geschäftsbetriebs.

Widerrufsrecht

Sie haben jederzeit das Recht auf Widerruf einer separaten Einwilligung, die Sie uns ggf. für die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO und/oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a) DSGVO erteilt haben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf bereits stattgefunden hat, wird durch den Widerruf nicht berührt.

Weitere Empfänger

Eine Weitergabe Ihrer Daten an andere Empfänger erfolgt nur, insoweit wir uns zur Erreichung der o. g. Zwecke und Interessen externer Erfüllungsdienstleister bedienen, für Sie erbrachte Leistungen mit anderen Zahlungsträgern abrechnen oder eine Zusammenarbeit mit öffentlichen Stellen notwendig ist. Dies betrifft:

- Allgemein: Kommunikations-, Zustellungs- und Zahlungsdienstleister
- Wenn Sie Kunde bei uns sind: externe Wäschereien, Wäschekennzeichner und Reinigungen; weitere Dienstleister, mit denen wir auf Ihren eigenen Wunsch zusammenarbeiten, z. B. Ärzte, Apotheken, Friseure usw.; Pflege-/Krankenkassen bzw. andere Versicherungen, mit denen wir die für Sie erbrachten Leistungen abrechnen; Steuerberater
- Wenn Sie bei uns beschäftigt sind: Dienstleister für die Lohnabrechnung; Ihre Krankenkasse; Ihre Rentenversicherung; ggf. das Versicherungsunternehmen für Ihre betriebliche Altersvorsorge; Steuerberater

Weiterhin kann es Fälle geben, in denen wir gesetzlich zur Weitergabe Ihrer Daten verpflichtet sind (insb. bei behördlicher Anordnung, etwa bei einer Prüfung).

Zudem werden unsere Website, unser E-Mail-System, unser Buchhaltungssystem, unser Lohnabrechnungssystem einschließlich Meldewesen, unser Pflegedokumentationssystem und Teile unseres Datenspeichersystems von externen technischen Dienstleistern betrieben, die im Falle einer Betriebsstörung Einsicht in Kommunikations-Metadaten sowie (nur mit unserer Zustimmung) in begrenzte personenbezogene Daten nehmen können.

Die Weitergabe oder Einsichtnahme erfolgt immer nur in dem Ausmaß, das für den angestrebten Zweck notwendig ist.

Dauer der Speicherung

Die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten richtet sich nach dem Verarbeitungszweck sowie nach gesetzlichen Bestimmungen.

- Kommunikations-Metadaten zu Website-Aufrufen sowie empfangenen E-Mails werden vier Tage nach dem Tag der Kommunikation gelöscht.
- Daten im Zusammenhang mit Stellenbewerbungen werden spätestens sechs Monate nach Entscheidung über die Bewerbung gelöscht, es sei denn, aus der Bewerbung entsteht eine Beschäftigung (in diesem Fall gehen die Daten in die Personalakte über) oder Sie und wir wünschen eine längere Aufbewahrung für eventuelle offene Stellen in der Zukunft.
- Andere Daten werden gelöscht, sobald der beabsichtigte Zweck erfüllt ist, es sei denn, es gilt eine längere Aufbewahrungsfrist gemäß den nachfolgenden Punkten.
- Daten in Handels- und Geschäftsbriefen, Buchungsbelegen und sonstigen Unterlagen, die § 147 Abgabenordnung (AO) unterliegen, werden nach Ablauf der dort festgelegten Fristen gelöscht.
- Daten im Zusammenhang mit möglichen Schadensersatzansprüchen nach § 197 Abs. 1 Nr. 1 BGB oder § 199 Abs. 2 BGB werden nach 30 Jahren gelöscht, es sei denn, Sie und wir vereinbaren eine frühere Löschung.
- Sonstige Daten, die § 12 WTPG (baden-württembergisches Heimgesetz) unterliegen, werden nach Ablauf der dort festgelegten Frist gelöscht.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit

Sie haben die folgenden Rechte:

- Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 DSGVO

- Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 16 DSGVO

- Löschung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 17 DSGVO

- Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 18 DSGVO

- Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Wenden Sie sich zur Ausübung Ihrer Rechte bitte an die oben genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen oder der Datenschutzbeauftragten.

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

Sie können gemäß Art. 21 DSGVO der Verarbeitung von Daten, die wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO (Wahrung unserer berechtigten Interessen) verarbeiten, widersprechen. Wenden Sie sich hierzu bitte an die oben genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen oder der Datenschutzbeauftragten.

Beschwerderecht

Wenn Sie vermuten, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstößt, haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Erforderlichkeit Ihrer personenbezogenen Daten

Es besteht für Sie keine gesetzliche Verpflichtung, uns Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Möchten Sie uns beim Aufrufen unserer Website oder bei Anfragen per Mail keine personenbezogenen Daten bereitstellen, so nutzen Sie bitte eigene Hilfsmittel zur Anonymisierung. Wir bitten jedoch um Ihr Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen ggf. nicht beantworten. Dies entscheiden wir abhängig von der Art der Anfrage in einer individuellen Interessenabwägung. Sie können sich jedoch nach Terminvereinbarung ggf. anonym in unserem Büro beraten lassen.

Für den Abschluss und die Durchführung von Dienstleistungs- und Beschäftigungsverträgen benötigen wir die jeweils abgefragten personenbezogenen Daten. Ohne diese Daten schließen wir keine Verträge mit Ihnen ab. Dies betrifft jedoch nicht die Daten, die wir auf Grundlage einer separaten, ausdrücklichen Einwilligung von Ihnen verarbeiten. Eine solche Einwilligung ist immer freiwillig und keine Bedingung für den Abschluss oder die Durchführung eines Vertrags.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.